Jazzoland Blues

Koolinger

JLP-Text: Eine der eigenständigsten Bands in der Wiener Szene: man fand ausgefallene, fast vergessene aber grandiose Bands und ließ sich davon inspirieren. Vor allem der Bandleader Andy Weiss fand in alten Formationen neue Ideen und „stahl“ wo es nur ging. Eine herrliche Band mit: Thomas Kugi (ts), Erwin Schmidt (hammond-organ), Christian Havel (e-g), Herfried Knapp (b), Anton Mühlhofer (perc), Andreas Weiss (dm)- der einzige „leader-drummer-chef“!

(Leider muss ich Axel hier korrigieren: Joris Dudli und soweit ich mich erinnern kann auch Fritz Ozmec haben ihre eigenen Bands)

Auf jeden Fall hatte Andi (siehe Beitragsbild oben) an diesem Abend jede Menge Spass – und auch das Publikum!

Herfried diesmal am e-Bass und bei ganz anderer Musik als bei der Mojo

Die im Dunkeln sieht man nicht … gell Anton!?

Wenn das kein Geistesblitz ist … dann ist es wohl doch nur der LED-Streifen an der Decke

(… und eines meine Lieblingsfotos! – aber warum fällt mir dazu dieses Graffiti vom Donaukanal ein …

)

Andi Weiss mit konzentriertem Blick über den Teller.. – äh sorry – Beckenrand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.