Jazzoland Blues

Dena DeRose

JLP-Text: Sie ist zwar um Jahrzehnte jünger (und um Meilen fescher) aber die grandiose Dena de Rose erinnert mich an die wunderbare Dorothy Donegan, die uns vor langer Zeit in Wien begeisterte. Die absolute Beherrschung des Instrumentes, die umwerfende Freude an der eigenen Darbietung, die das Publikum mitreißt. Das Temperament überträgt sich auf das Auditorium, welches Zugabe um Zugabe fordert, die sie auch bekommen… Dena DeRose p&voc, Danny Ziemann b, Joris Dudli dm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.